Aktuelles
Homöopathie
Tierbehandlung
Vorträge/Seminare/Kurse
  - Qigong-Kurse
  - Heilpflanzen-Vorträge
  - Frauen & Märchen
Zur Person
Kontakt
Links
Impressum
   
   
   
 
 Dr. paed. Anne-Nele Lehmann
 12555 Berlin-Köpenick
 Kleinschewskystr. 29A
 Tel.: 030 65 49 80 13
Handy: 0176-644 13 263
 E-Mail: anne-nele@posteo.de

Klassische Homöopathie

In meiner Heilpraxis arbeite ich vorwiegend mit Klassischer Homöopathie.

(unter Einbeziehung der modernen Richtungen
wie dem Edelsteinfundament, Symbolarbeit, der Prozessorientierten Homöopathie, der Quellenhomöopathie)

Die Basis einer homöopathischen Konstitutions-Behandlung ist die ERSTANAMNESE.
Dabei handelt es sich um ein ca. 90-120minütiges Gespräch, während dem die Patientin/der Patient über ihre/seine Beschwerden, aber auch über sich im Allgemeinen, z.B. über Lebenssituation, Gewohnheiten, Ernährung, Ängste und Sorgen, Gefühle und Gedanken erzählt.

Danach beginnt eine weitere Arbeitsphase (ohne die Patientin/den Patienten), die REPERTORISATION.
Sie dauert mindestens noch einmal solange. Die homöopathische Repertorisation ist eine Auswertung der Anamnese, d.h., die Aussagen und Beobachtungen werden gewichtet, geordnet, in homöopathische Symptome "übersetzt", die entsprechenden Kategorien werden verglichen, bis dann die Entscheidung zur Verordnung eines homöopathischen Mittels erfolgt.
Deshalb dauert es in der Regel einige Tage, bis ein Mittel verordnet wird.

Meist werden danach alle vier bis sechs Wochen FOLGEANAMNESEN (Dauer 40-60 min.) vereinbart.
Während dieser Folgetermine werden die Wirkungen des homöopathischen Mittels, eventuelle Verbesserungen oder gegebenenfalls auch Verschlechterungen mit der Patientin/dem Patienten besprochen und die weitere Behandlung festgelegt.

Bei AKUTEN BESCHWERDEN, wie z.B. fieberhaften Infekten bei Kindern, verordne ich zunächst manchmal nach BEWÄHRTEN INDIKATIONEN, um möglichst schnell eine Linderung zu erreichen.
Die Anamnese ist in diesem Fall kürzer, das homöopathische Mittel wird entweder sofort oder in sehr kurzer Zeit bestimmt.
Allerdings wirkt es u.U. nicht so teifgreifend, so dass oft im Anschluss an die Behandlung der akuten Beschwerden eine konstitutionelle Behandlung mit Erstanamnese und Repertorisation angezeigt ist.

Kosten:
Für die HOMÖOPATHISCHE ERSTANAMNESE vereinbare ich mit dem Patienten/der Patientin einen Pauschalpreis von in der Regel € 180.
In diesem Preis enthalten sind die 90-120minütige Anamnese, die Repertorisation, evtl. ein kurzer Nachtermin nach einigen Tagen, telefonische oder Mail-Anfragen der ersten Zeit.

Jede weitere Behandlung (FOLGEANAMNESE) nach 4-8 Wochen wird nach zeitlichem Aufwand mit €60-€80 pro Termin berechnet.

Bei kleineren Kindern, besonderen Lebensumständen oder bei akuten Beschwerden, die zunächst keine vollständige Anamnese erfordern, kann diese Pauschale geringer ausfallen.

Viele private Zusatzversicherungen übernehmen die Heilpraktiker-Kosten teilweise. Einige andere Kassen werben zwar damit, Homöopathie und andere sogenannte alternative Heilmethoden in ihrem Katalog zu haben, übernehmen aber diese nur, wenn sie von Ärzten ausgeübt werden, nicht bei Heilpraktikern, auch dann nur zu einem Teil.

Termine:

Termine werden ausschließlich nach telefonischer Absprache
(bzw. Vereinbarung per Mail) vergeben.
Es ist unbedingt notwendig, einen vereinbarten Termin mindestens 24h vorher abzusagen, wenn er nicht eingehalten werden kann.
Ich bin berechtigt, nicht abgesagte versäumte Termine vollständig zu berechnen.

 

Begleitende Therapien

In meiner homöopathischen Praxis ist die
Homöopathische Anamnese
unabdingbar.
Es widerspricht den Prinzipien der Klassischen Homöopathie, isoliert z.B. das Gewicht reduzieren zu wollen, bestimmte Süchte (Rauchen) zu behandeln oder vielleicht Warzen zu entfernen. Auch hierbei muss ganzheitlich und individuell vorgegangen werden.

In die längerfristige Arbeit mit dem Patienten beziehe ich gern auch psychotherapeutische Methoden, wie z.B.
Märchen-, Traum- und Symboltherapie ein.

Komplementär zur Homöopathie arbeite ich oft mit Pflanzen (Phytotherapie). Besonders gern verwende ich Knospensprays (Gemmotherapie), welche täglich oder kurweise genommen die Heilung sehr unterstützen und rasch Linderung verschaffen.

Bei bestimmten Erkrankungen (z.B. während der akuten Phasen von Allergien) bieten sich Akupunktur und andere Verfahren der Traditionellen Chinesischen Medizin an.

Gern begleite ich die Homöopathische Behandlung auch mit
Bachblüten oder Schüßlersalzen.